Anders Wolf

Verschriftlichte Sprache ist von jeher mein bevorzugtes Medium. Ob Gedichte, Geschichten, Fragmente dazwischen, Briefe, Kommentare, Essays, Kochrezepte ... Ich schreibe, seit ich schreiben kann.

1999 habe ich das Internet für mich entdeckt, erst als Ort des Austauschs und der Verbindung, ab 2001 als Plattform für meine verschiedenen Weblogs. Als heldenkeks mit blogger, als neolog mit twoday, als Jablovicz bei Wordpress, zuletzt als Anders Wolf mit Bludit. Auf dem Weg habe ich Freunde gefunden (digital und analog) und wieder verloren (zumindest aus den Augen), war mal mehr und mal weniger motiviert, mein Leben mit all seinen Höhen und Tiefen zu dokumentieren: meine Beziehung, mein Studium, meine Arbeitslosigkeitsdepression, meine Arbeitserfahrungen, meine Abmahnung, meine Theatererlebnisse.

Mit dem Schreiben habe ich mich in der Welt verortet, habe mich sichtbar gemacht in einer Welt, in der zu viele Menschen zu laut ihre Stimmen erheben. Und natürlich hegte ich auch immer die Hoffnung, entdeckt zu werden, herausgehoben zu werden aus der anonymen Masse an Möchtegernautor:innen. Ist natürlich nicht geschehen. War naiv.

Diese Webseite nun dient als Repositorium für die Textarbeit der vergangenen drei Jahrzehnte, aber auch als Labor für neue Projekte. Und vielleicht als Sprungbrett in die weitere Welt der Wortarbeit.

© by Anders Wolf, 2021. All Rights Reserved. Built with Typemill.